Webplatz für Ihre Ideen
static2dynamic Hoster

Aktuelles

123456789101112131415»

22.04.2008
In eigener Sache
Über zwei vollständig getrennte Glasfaserverbindungen ist Webplatz Schweiz nun mit den Datacentern Colobern, sowie Equinix 1 und 2 (Zürich) verbunden. Diese Datacenter gehören zu den wichtigsten Internet-Knotenpunkten der Schweiz. Der Metro-Ethernet Ring, basierend auf einer 10 Gbps Switch Plattform von Foundry Networks, erlaubt es uns, Ihnen hochverfügbare IP Dienste mit Bandbreiten bis in den Gbps Bereich zwischen all diesen Standorten anzubieten.

Neu sind wir über den Internetanbieter Level(3) ans globale Internet angeschlossen. Level(3) gehört zur kleinen Runde der neun sogenannten Tier-1 Anbieter und sorgt für qualitativ hochstehende Verbindungen in die ganze Welt. Neben Level(3) sorgen zwei geographisch getrennte Anschlusspunkte (Genf und Zürich) an den Backbone von UPC Broadband (Cablecom) für unterbruchsfreie Internetverbindungen.

Über die Peering Plattform SwissIX stehen zudem direkte Peering Verbindungen zu mehr als 50 grösstenteils nationalen Netzwerken zu Verfügung.
21.04.2008
Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Zur Zeit erhalten immer mehr Besitzer einer .ch Domain Post von einer gewissen B und P Dienstleistungen GmbH. Die Masche ist bekannt, es wird ähnlich wie nach dem Eintrag ins Handelsregister versucht glauben zu machen man müsse sich in Ihrem Verzeichnis registrieren. Dabei ändert der Angbieter jährlich die dubiose Domain unter der die Angaben dann angezeigt werden sollen. Im Kleingedruckten steht dann, dass der Eintrag 860.- CHF für 12 Monate laufzeit kosten soll und es der P und P Dienstleistungen GmbH gestattet ist die Dienste auch unter Alias-Domains anzubieten.
15.04.2008
Weitere SPAM-Reduzierung
Seit heute Morgen 0 Uhr ist eine weitere Stufe in unserer SPAM-Abwehr aktiv. Die Anzahl an vom Filter erkannten SPAM-Mails in Ihrem Posteingang sollte sich nun drastisch reduzieren. Die neue Methode informiert den Absender noch während der SMTP Kommunikation darüber ob sein Mail aufgrund des SPAM-Verdachts abgelehnt wurde. Gleiches gilt für Mails die einen Virus enthalten.
27.03.2008
SPAM und mobile Endgeräte
Falls Sie Ihre Mails von einem mobilen Endgerät wie z.B. dem iPhone abrufen wollen sind SPAM-Mails ein lästiges Problem das unnötige Kosten verursacht. Wir weisen Sie deshalb auf eine Funktion in der Mail-Administration hin mit der Sie dafür sorgen können das Mails die von unserem SPAM-Filter markiert wurden nicht mehr in Ihrem Postfach landen. Sie finden die Option unterhalb der Abwesendheitsmeldung in der Maske bei POP-Konto. Wenn Sie die Option aktivieren erhalten Sie täglich, anstatt aller SPAM-Mails, nur eine Mail die Ihnen eine Übersicht über alle SPAM-Mails gibt. Tun Sie nichts werden diese Mails nach 14 Tagen aus dem SPAM-Ordner entfernt. Zugang zu diesem SPAM-Ordner haben Sie über unseren Webmail-Client.
19.01.2008
Erneute Preissenkungen bei .ch und .li Domains
SWITCH senkt den Preis für SWITCHbasic Domain-Namen per 1. Februar 2008 von 22 Franken auf 17 Franken. Das anhaltend stabile Wachstum des Domain-Namen-Bestandes macht diese erneute Preissenkung möglich. Bereits im September 2007 hatte SWITCH den Preis von 27 Franken auf 22 Franken gesenkt. Am 6. Dezember 2007 waren 1'046'387 Domain-Namen mit der Endung .ch (Schweiz) registriert. 50'379 waren es bei .li (Fürstentum Liechtenstein).
08.01.2008
Webplatz Schweiz wird 10
Vor 10 Jahren ging webplatz.ch Online. Seitdem wurden die Services ausgebaut und die Dienstleistungen rund ums Hosting durch ein eigenes Content-Management-System (static2dynamic) erweitert. Eigentlich wurde die erste Hardware nur für FBIS eigene Projekte angeschafft. Mit ersten Kundenprojekten (z.B. kisha.ch) wurde schnell klar das in der Schweiz zu wenig Auswahl an professionellen Hostern bestand. Also wurde das Portfolio von FBIS um den Bereich "Hosting" erweitert. Obwohl auf agressive Werbung verzichtet wurde geht das Konzept von Webplatz Schweiz bis heute auf. Nach wie vor steht der Service auf Platz 1 und die Konzentration auf Firmenkunden hat sich auch als richtiger Schritt erwiesen.

Das Webplatz Schweiz Team bedankt sich bei allen Kunden in diesem Jahr mit diversen Aktionen. Im Geburtsmonat "August" gibt es dann für alle Kunden noch eine kleine Überraschung.
30.11.2007
Wir sind fit fürs iPhone
Erste Rückmeldungen von unseren Kunden bestätigen, dass unser bisheriges Webmail gut über das iPhone zu benutzen sei und die Bedienung ohne grössere Komplikationen von statten geht. Für nächstes Jahr planen wir einige spezielle Services für iPhone Kunden wie zum Beispiel eine speziell angepasste Version des Webmail-Clients sowie einiger anderer nützlicher Applikationen für Unterwegs.
Der offizielle Verkaufsstart ist unterdessen nach zahllosen Spekulationen immer noch offen. Allerdings gibt es inzwischen eine Seite bei Swisscom auf der man sich Registrieren kann um dann informiert zu werden.
16.11.2007
Platz für mehr Daten aus dem Web?
Die Bandbreiten steigen und damit auch der Bedarf für lokalen Speicherplatz - sicheren Speicherplatz. Wir bieten Ihnen dazu eine Auswahl an externen Speichersystemen an. Von Mirroring-Systemen, NAS und klassischen Speicherkonzepten bis hin zu USB-Sticks und Speicherkarten für Ihre Digitalkamera. Und das alles zu speziellen Sonderkonditionen für unsere Webplatz-Kunden. Besuchen Sie doch vor Weihnachten mal in unseren Shop - vielleicht ist etwas nützliches für Sie dabei!
15.10.2007
Nervt Sie Werbung im Internet?
Wenn Ja, dann haben wir einen kleinen Tip für Sie. Falls Sie bereits den Firefox Browser einsetzen installieren Sie doch einfach die AdBlock Plus Erweiterung und schon haben Sie ruhe vor nervig blinkenden Bannern. Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen sowieso auf den Einsatz von Microsofts IE6 oder IE7 zu verzichten. Wer dennoch auf den Einsatz von Microsofts Browsern besteht sollte nur mit eingeschränkten Benutzerrechten im Internet surfen, auf dem PC kein Homebanking nutzen und aktuelle Antiviren-Produkte einsetzen.
Weitere Informationen zum vorab genannten Add-On finden Sie über nachfolgenden Link.
07.09.2007
Norton Antivirus lässt eMails verschwinden
Seit einigen Tagen häufen sich Problemberichte von Kunden welchen auffällt das eMails beim Empfänger nie ankommen. Genauere Untersuchungen ergaben das all diese Kunden Norton Antivirus einsetzen. Nachdem die Option "Abgehende Nachrichten überprüfen" deaktiviert wurde gelang es zuvor "verschwundene" Mails erneut zu senden - diesmal kamen sie auch an.
Leider kann aber auch nach deaktivieren dieser Option nicht mit Sicherheit gesagt werden ob wirklich alle eMails korrekt übermittelt werden. Auf Nachfrage bei Symtantec wurde uns mitgeteilt das ihnen das Problem nicht bekannt sei und auch kein Patch oder Update zur Verfügung steht.
Wir empfehlen daher auf ein anderes Produkt umzusteigen.

123456789101112131415»